Ausbildung

 
Der Ablauf der Ausbildung
Entsprechend der Verantwortung, die der Rettungshundeführer im Einsatz übernimmt, ist der Ablauf der Ausbildung durch kontinuierliches Training und regelmäßige Überprüfungen des Qualifikationsstandes geprägt. Verfolgen wir beispielhaft den Werdegang eines neuen Rettungshundeteams.
Schnuppertraining: Nach einem ersten Besuch bei der Flächensuch-Ausbildung arbeitet das neue Team von Anfang an voll im praktischen Ausbildungsbetrieb mit und gewinnt so einen ersten Eindruck von unserem Ausbildungsprogramm.
Eintritt in die Rettungshundestaffel: Entscheiden sich Hundeführer und Rettungshundestaffel für eine Fortsetzung der Ausbildung, wird der Hundeführer Mitglied BRK Hundestaffel und verpflichtet sich bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung mit seinem Hund für Rettungshunde-Einsätze zur Verfügung zu stehen. Das frisch gebackene Rettungshundeteam in Ausbildung ist nun vollständig in unser Ausbildungsprogramm eingebunden: begleitend zum prakischen Training mit dem Hund absolviert der Rettungshundeführer in Ausbildung einen Fortbildungskurs, in dem ihm das erforderliche Grundwissen für seine Aufgaben im Rettungshundeteam vermittelt wird.
Rettungshunde-Eignungsprüfung: 
Rettungshunde-Prüfung Fläche: Die Flächenprüfung besteht aus vier Teilen:
•	Fachkundeprüfung für den Hundeführer
•	Verweistest
•	Unterordnung
•	Flächensuche
In der Flächensuche muß ein Suchgebiet von ca. 30.000 m²  in einer max. 20 minütigen Suche abgesucht werden. Die Abnahme der Prüfung erfolgt durch zwei externe Prüfer. Mit bestandener Prüfung darf sich das Rettungshundeteam nun: Rettungshundeteam Fläche nach DIN 13050 nennen und sucht ab diesem Zeitpunkt eigenverantwortlich bei den Flächensuch-Einsätzen der Rettungshundestaffel.
Rettungshunde-Prüfung Mantrailing:




Unsere_Hunde_konnten_ihre_Rettung_sein.html
Unsere Sucharten:
QualifikationenQualifikationen.htmlQualifikationen.htmlshapeimage_3_link_0
Die Aufgabe der RHS ist die Ortung von Vermissten Personen mit Hilfe von Hunden. Die Ausbildung des Rettungshundes und des Hundeführers dauert rund drei Jahre und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Die Übungen finden zwei Mal wöchentlich für Hund und Hundeführer bei jeder Witterung in unterschiedlichem Gelände und zu verschiedenen Tageszeiten statt. Die BRK RHS Dingolfing-Landau bildet Hunde für die Flächensuche und die spezifische Personensuche Mantrailer aus. 
Flachensuche.htmlMantrailing.htmlQualifikationen.htmlshapeimage_4_link_0shapeimage_4_link_1
Unsere Übungszeiten:
Dienstags ab 19.00 Uhr/18 Uhr im Winter
Samstags ab 10 Uhr ganztägig
Qualifikationen.html
Training Allgemein
In den praktischen Übungen werden die Hunde gezielt zum Suchhund ausgebildet und regelmäßig trainiert. Orientierungsmärsche, Einsatzübungen unter realen Bedingungen (beispielsweise nachts), praktische Übungen im Umgang mit der Funktechnik/GPS und Übungen an Geräten runden die Ausbildung ab. Auch alle einsatzfähigen Teams trainieren mindestens einmal pro Woche. 
Qualifikationen.html
Übungsgelände
Die RHS ist stets bemüht in sehr unterschiedlichen Suchgebieten zu trainieren, um die Hunde auf ein vielfältiges Einsatzszenario vorzubereiten. Die Staffel übt daher regelmäßig in unterschiedlichen Waldgebieten sowie z.B. in Möbelhäusern, Bahnhöfen und Stadtgebieten.
Waldbesitzer und Personen, die der Staffel ein Gelände für das Training, auch einmalig, zur Verfügung stellen möchten, sind herzlich eingeladen sich bei dem Staffelleiter zu melden 
(E-mail: info@rettungshundestaffel-dingolfing.de)
Selbstverständlich erfolgt eine Übung in Fremdgelände nur nach vorheriger Absprache. 
Qualifikationen.html
Auch "Nicht-Hundebesitzer" können die Staffel aktiv als Helfer unterstützen. Sind Sie interessiert, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. (E-mail: info@rettungshundestaffel-dingolfing.de)mailto:info@rettungshundestaffel-dingolfing.deQualifikationen.htmlshapeimage_8_link_0
Theoretische Ausbildung 
Der theoretische Teil vermittelt alle wichtigen Grundlagen zu: 
•  Erste Hilfe (an Mensch & Hund) 
•  Einsatzgeschehen 
•  Einsatztaktik 
•  Funkverkehr 
•  Flächensuche und/oder Mantrailing 
•  Helferausbildung 
•  Karte & Kompass 
•  Kynologie (Verhalten des Hundes)
•  Orientierung allgemein und mit GPS 
•  Team-Building 
•  Verhalten des Hundes 

Qualifikationen.html
Für die Mitglieder bietet die Staffel zusätzlich regelmäßige Schulungen sowie Einsatzübungen auch mit anderen Staffeln und Organisationen an. 
Qualifikationen.html

© 2012 | Rettungshundestaffel BRK Kreisverband Dingolfing-Landau | Impressum



Die Flächensuchhunde werden in schlecht einsehbarem Gelände eingesetzt. Sie arbeiten unangeleint und suchen dabei nach menschlicher Witterung in einem klar abgegrenzten Suchgebiet. Zwei Rettungshunde schaffen in einer Stunde Ein - Quadradkilometer uneinsichtige Waldflache - eine 50 Mann starke Suchkette benötigt dafür 4 Stunden. Wenn der Hund die vermisste Person gefunden hat zeigt er dies durch Verbellen, Bringseln oder Rückverweisen an.
Fläche
Flachensuche.htmlshapeimage_12_link_0


Der Mantrailer wird eingesetzt wenn eine bestimmte Person vermisst wird. Der Hund bekommt einen Referenzgeruch des Vermissten und verfolgt seine Spur vom letzten bekannten Aufenthaltsort an. Er arbeitet dabei an einer 5 - 7 m langen Leine und einem Geschirr. Die Trailer arbeiten auf allen Untergründen wie Asphalt oder Gras. Auch bei starker Ablenkung z.B. in einem Stadtgebiet konzentrieren sich diese Hunde nur auf den Geruch dieser einen Person. Auch nach Tagen kann die Spur noch verfolgt werden.
MantrailingMantrailing.htmlMantrailing.htmlshapeimage_14_link_0


Sind Personen nach Gebäudeeinstürzen unter Trümmern verschüttet - wie z.B. nach Explosionen, Erdbeben - kommt das speziell hierfür ausgebildete Rettungshundeteam zum Einsatz. Auch hier arbeiten die Hunde frei und ohne Leine und lassen sich dabei auch nicht von Lärm, Rauch oder anderen Einsatzkräften ablenken. Im Gegensatz zu technischem Gerät sind die Hunde praktisch immer einsetzbar. Wenn der Hund eine menschliche Witterung hat verbellt er diese solange bis sein Hundeführer bei ihm ist. In der Gerätearbeit werden die Hunde auf wacklige und schiefe Untergründe vorbereitet.

Trümmersuche

Rettungshunde_Teams.html
Leistungen.html
Aktuell.html
Kontakt.html
 TeamsRettungshunde_Teams.html
 LeistungenLeistungen.html
Kontakt.html
 GalerieGalerie/Galerie.html
 KontaktKontakt.html
 Ausbildung
AktuellAktuell.html
https://www.hiorg-server.de
 Internhttps://www.hiorg-server.de
Rettungshunde_Teams.html
Leistungen.html
Aktuell.html
Kontakt.html
 TeamsRettungshunde_Teams.html
 LeistungenLeistungen.html
Kontakt.html
 GalerieGalerie/Galerie.html
 KontaktKontakt.html
 Ausbildung
AktuellAktuell.html
https://www.hiorg-server.de/index.php?ov=dog
 Internhttps://www.hiorg-server.de/index.php?ov=dog